Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. - Reichsbanner Heute

Seit 1924

Für Demokratie und Republik


Im Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. engagieren sich heute Menschen mit dem Ziel, die freiheitlich-demokratische Verfassungsordnung der Bundesrepublik Deutschland zu bewahren und zu stärken. Damit führen wir die Tradition unseres 1924 gegründeten und 1933 verbotenen Verbandes aktiv fort.

Wir wissen, dass Demokratie und Freiheit nie selbstverständliche Güter sind und, dass daher die Erhaltung der Bundesrepublik Deutschland als parlamentarische, demokratische Republik eine fortwährende Aufgabe für uns alle darstellt. Unser Ziel ist es, dass mehr Menschen sich daran aktiv beteiligen.

„Nur ein Deutschland, getragen von einem staatsbürgerlichen Bewusstsein und sozialer Gerechtigkeit, kann erfolgreich in der Abwehr totalitärer Tendenzen sein.“
Kurt Schumacher

Aktuelles

  • Neuer Vorstand gewählt

    Jahreshauptversammlung 2017 des Reichsbanners NRW

    Auf der Jahreshauptversammlung des Reichsbanners Nordrhein-Westfalen wurde ein neuer Vorstand gewählt und über die künftige inhaltliche Ausrichtung beraten.
    weiterlesen

    22.06.2017
  • Reichsbanner gedenkt des ersten Berliner Reichsbanner-Toten der Weimarer Republik

    Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold und die Gedenkstätte Deutscher Widerstand gedachten am 25. April des ersten in Berlin ermordenden Angehörigen des Reichsbanners. Der 27-jährige Lagerarbeiter Erich Schulz war am 25. April 1925 von einem Mitglied des rechtsextremen „Wiking-Bundes“ auf offener Straße erschossen worden.
    weiterlesen

    10.05.2017
  • Reichsbanner-Bildungsveranstaltung in Nürnberg

    Deutsche Geschichte zum Anfassen

    Vom 22. bis 23. April organisierte das Reichbanner eine Bildungsveranstaltung in Nürnberg mit einem umfangreichen Rahmenprogramm. Dabei waren Mitglieder aus dem gesamten Bundesgebiet geladen. Gleich mehrere Kapitel der Deutschen Geschichte standen auf dem Programm.
    weiterlesen

    03.05.2017